<<< Zurück

Ab dem 06. September

3. September 2013 um 09:41:00

Wie in den vergangenen Jahren können Sie Ihre Äpfel in den Märkten

Werne und Olfen

 

wieder zur Vermostung abgeben und gegen Säfte der Firma Van Nahmen tauschen.

 

Annahmezeiten sind jeweils:

Freitags von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

und Samstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

 

 

Sehr gute Apfelernte 2013 – wohin mit dem Überfluss?

 

Mit der sinnvollen Verwendung der Apfelernte steht oder fällt die Erhaltung der Obstwiesen in der Region – das ist die Überzeugung des Biologischen Zentrums im Kreis Coesfeld. Obstwiesen sind ein wichtiger Lebensraum unserer traditionellen Kulturlandschaft. Das Zentrum wirbt daher auch in diesem Jahr dafür, die Möglichkeiten der Apfelversaftung zu nutzen, die ab Anfang September bei den Raiffeisenmärkten in Olfen und Werne gegeben sind.

Die Annahme ist ab dem 6. und 7. September bis Mitte Oktober jeweils freitags von 13 bis 18:00 Uhr und samstags von 9 bis 13:00 Uhr möglich.

Die Versaftung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, die aus den Äpfeln einen 100% Direktsaft herstellt. Dem Saft wird nichts hinzugefügt, auch kein Zucker. Damit es ein guter Saft wird, dürfen nur reife und gesunde Äpfel angeliefert werden.

Eintauschpreise.jpg

Für je 10 kg gelieferte Äpfel werden 8 Flaschen (0,7l) Saft eingetauscht. Auch andere Obstsäfte oder –nektare und Apfel-Cidre können eingetauscht werden. Zusätzlich ist es möglich, überschüssige Mengen gegen Entgelt zu verkaufen.

Am Raiffeisenmarkt in Lüdinghausen besteht darüber hinaus die Möglichkeit am Freitag den 13. September sowie am Freitag und Samstag, den 11. und 12. Oktober die mobile Saftpresse zu nutzen, die an diesen Tagen dort Station macht. Hier erhalten Sie den Saft der eigenen Ernte direkt in 5-Literschläuchen verpackt. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist es wiederum erforderlich und sinnvoll, beim Betreiber der Presse unter 02373 – 39 79 540 einen Termin reservieren zu lassen. Telefon-Nr. und e-Mail-Adresse können auch beim Raiffeisen-Markt in Lüdinghausen oder beim Biologischen Zentrum abgefragt werden.

Die Veranstalter wünschen sich und allen Apfelbaumfreunden eine gute Ernte und eine breite Resonanz für die diesjährige Aktion.

Tags: