<<< Zurück

Eine tolle Zeit...

3. September 2013 um 09:43:00

„Es war eine tolle Zeit“

 

Ehemalige Auszubildende Lisa Beine, Barbara Budde, Kevin Kranefeld, Sofia Horstmann und Michael Schütte-Nüttgen bekommen aus der Hand der beiden Geschäftsführer Alfons Oberholz und Norbert Menge ihre Abschlussurkunden und Zeugnisse der IHK Nord Westfalen als Kaufleute überreicht

 

Azubis_2013.JPG

Ausgelernt bei der Raiffeisen Lüdinghausen: Aus der Hand der beiden Geschäftsführer Alfons Oberholz (r.) und Norbert Menge (l.) bekamen Michael Schütte-Nüttgen, Sofia Horstmann, Barbara Budde, Linda Beine und Kevin Kranefeld (v.l.) in einer Feierstunde ihre IHK-Abschlussurkunden und Zeugnisse als Kaufleute überreicht.

 

Olfen/Lüdinghausen. Früher war es der Gesellenbrief, heute ist es eine schmucke Urkunde, die vom erfolgreichen Abschluss einer beruflichen Ausbildung in einem Wirtschaftsunternehmen kündet. Das Zeugnis beinhaltet die Ergebnisse mit Note und Punktzahl der Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer (IHK). Ein solches Zeugnis der IHK Nord Westfalen bekamen jetzt die frisch gebackenen Kaufleute Lisa Beine, Barbara Budde, Kevin Kranefeld, Sofia Horstmann und Michael Schütte-Nüttgen in einer kleinen Feierstunde in der Olfener Geschäftsstelle der Raiffeisen Lüdinghausen aus der Hand der beiden Geschäftsführer Alfons Oberholz und Norbert Menge ausgehändigt.

 

 „Für Sie ist heute ein Tag besonderer Genugtuung und Freude. Sie haben Ihre Ausbildungszeit mit großem Erfolg hinter sich gebracht und neue Chancen vor sich. Sie sind jetzt qualifizierte und für die Wirtschaft gut ausgebildete Fachkräfte als Kaufleute im Groß- beziehungsweise Einzelhandel“, brachte es Alfons Oberholz auf den Punkt. „Es war eine tolle Zeit mit euch“, ergänzte Norbert Menge und wünschte allen Anwesenden sowie der terminlich verhinderten Sandra Schürjan „alles Gute“ für den weiteren Berufsweg. „Wenn ihr Euch weiter zum Handelsfachwirt qualifizieren wollt, wartet nicht zu lange“, so sein Tipp in die Runde.

 

Dass Lisa Beine, Barbara Budde, Kevin Kranefeld, Sofia Horstmann und Michael Schütte-Nüttgen sich bei der Wahl ihrer Ausbildungsstätte gerade für die Raiffeisen Lüdinghausen entschieden haben, kommt nicht von ungefähr. Die familiären Wurzeln von Michael Schütte-Nüttgen liegen nach eigener Aussage in der Landwirtschaft. Dabei hatte er Einblick über die Arbeit bei der Raiffeisengenossenschaft bekommen. Sein Interesse war geweckt. „Etwas mit Menschen machen“, das war für die Seppenraderin Lisa Beine ein entscheidendes Kriterium bei ihrer Berufswahl. Sofia Horstmann ihrerseits konnte viel von ihrem Hobby als aktive Reiterin in die Ausbildungszeit mit einbringen. Was alle eint: „Die Ausbildung bei der Raiffeisen Lüdinghausen macht Spaß und ist vielseitig“, hieß es unisono. Ihr Fazit: „Empfehlenswert.“

 

 Ausgelernt bei der Raiffeisen Lüdinghausen: Aus der Hand der beiden Geschäftsführer Alfons Oberholz (r.) und Norbert Menge (l.) bekamen Michael Schütte-Nüttgen, Sofia Horstmann, Barbara Budde, Linda Beine und Kevin Kranefeld (v.l.) in einer Feierstunde ihre IHK-Abschlussurkunden und Zeugnisse als Kaufleute überreicht.

 

Tags: