Wir über uns – Ein Teil unserer Geschichte bis heute...

Elf Geschäftsstellen zählen wir im Münsterland und gerne erzählen wir unsere Geschichte wir es dazu kam.

Raiffeisen Lüdinghausen eG unterhält heute elf Geschäftsstellen im Münsterland.

Lanz_Custom.jpg

Vom Wunsch nach Kostenersparnis und effizientem Ein- sowie Verkauf angetrieben, gründeten vor mehr als 100 Jahren Landwirte die ersten Keimzellen unseres erfolgreichen Unternehmens.

Als erste der heutigen Geschäftsstellen wurde die BBAG Mersch am 22. August 1900 mit 5 Mitgliedern gegründet. Im Laufe der Jahre fusionierten außerdem die Genossenschaften

· RWG Drensteinfurt
· RWG Seppenrade
· RWG Herbern
· BBAG Selm
· RWG Olfen
· RWG Lüdinghausen
· BBAG Mersch
· RWG Südkirchen
· RWG Bockum-Hövel
· RWG Werne

zur Raiffeisen Lüdinghausen eG. Der bekannte Name prägt das Firmenlogo seit der ersten Fusion und hat sich als Synonym für Qualität und Schlagkraft etabliert.

Selm_70er.jpg

Die erste Vereinigung zweier Genossenschaften fand 1971 statt, als sich die BBAGs Mersch und Drensteinfurt zu einer Kooperation entschlossen. 13 Jahre später unternahmen die RWGs Herbern und Bockum-Hövel denselben Schritt; schließlich bildeten diese vier Unternehmen von 1991 - 2009 die RWG Drensteinfurt-Mersch.

Die RWGs Werne und Südkirchen fusionierten im Jahre 1999. Im westlicheren Münsterland taten sich in 2001 die Genossenschaften in Lüdinghausen, Olfen und Seppenrade zusammen.

2009 markiert den Beginn einer neuen Ära: die Raiffeisen Lüdinghausen eG wird in Ihrer heutigen Form aus der Taufe gehoben.

1995 wurde bereits der erste Schritt in Richtung Zusammenarbeit der Genossenschaften Lüdinghausen, Seppenrade, Olfen, Ascheberg und Drensteinfurt getan. Gemeinsam gründete man die Raiffeisen-Transport-Gesellschaft (RTG), die von nun an Fahrzeuge und Routen wirtschaftlicher planen konnte, als es den Mitgliedern einzeln möglich gewesen wäre. In den Folgejahren traten dem erfolgreichen Projekt weitere Partner bei.

spatenstich.jpg

Mit dem Spatenstich zum Bau der RaiLog in Lüdinghausen im Sommer 2003 wurde ein weiteres Erfolgskapitel aufgeschlagen. Die Geschäftssparte Landwirtschaft wurde einem Outsourcing-Prozess unterzogen, in dessen Folge das moderne Agrar- und Logistikzentrum die Aufgaben der kleinen Läger der einzelnen Geschäftsstandorte übernahm. Landwirtschaftliche Belange können seitdem kostengünstig, effizient und zentral für alle Geschäftsstellen abgewickelt werden.

Unimog.jpg

Seit über 100 Jahren steht das Unternehmen nun im Dienste seiner Kunden. Zunächst nur auf landwirtschaftliche Aufgaben bedacht, entwickelte es sich ständig weiter; stets die Öffnung neuer Märkte vor Augen. Neue Haus- und Gartenmärkte wurden aufgebaut, die dank kreativer Teams und zusätzlicher Attraktivitätssteigerungen fortwährend wachsen.

Mit den Gründungen der Raiffeisen-Transport-Gesellschaft (RTG) und der RaiLog konnten schlagkräftige Unternehmen aufgebaut werden, die auf die Anforderungen des Marktes und Wünsche ihrer Kunden noch genauer eingehen und somit einen noch besseren Service kostengünstig anbieten können.

2009 beschäftigte die Raiffeisen Lüdinghausen eG 95 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 58 Mio. €.

Auch für die Zukunft haben wir uns Service und Qualität bei gleichzeitiger Kosteneffizienz auf die Fahnen geschrieben.

 

Raiffeisen Lüdinghausen eG 

- Wir öffnen Märkte -